Über mich

Die Liebe zur Musik wurde mir von meinem Vater, der Tompetist und Violinist ist, in die Wiege gelegt. Ich bin in 1974 in Szentes (Ungarn) geboren. Seit meinem siebten Lebensjahr spiele ich Klavier. Ich besuchte die Vorbildungsschule der Franz Liszt - Musikakademie, einer Schule für besondere Begabung in Szeged (Ungarn).  Ab 1989 setzte ich meine musikalische Ausbildung am Konservatorium in Szeged fort. Nach dem Abitur nahm ich 1993 mein Klavierstudium an der Franz-Liszt-Musikakademie in Miskolc auf. Meinen Abschluss als Klavierlehrer erreichte ich in 1998.

 

2001 gewann ich den ersten Preis beim Nationalen Klavierwettbewerb für Musiklehrer in Szekszárd. Zwei Jahre später eröffnete ich als Solopianist mit den „Mephisto-Walzern“ von Liszt das Nationale Musikfest in Bačka Topola in Serbien. 2007 spielte ich Mozarts Klavierkonzert in F-Dur mit dem Szolnoker Symphonieorchester unter der Leitung von Márton Rácz. Ein Konzert, auf dem ich Chopins „Revolutionsetüde“ vortrug, führte mich 2010 nach Kolomna in Russland. Zu meiner künstlerischen Tätigkeit gehören außerdem zahlreiche Auftritte als Klavierbegleiter mit gemischten Chören, verschiedenen Künstlern und Opernsängern.

 

Von 1998 bis 2014 unterrichtete ich an der Staatlichen Lajtha Lászlo Musikschule in Szentes (Ungarn). Für meine herausragenden Leistungen als Klavierlehrer wurde ich 2001 vom Bürgermeister meiner Heimatstadt ausgezeichnet.

 

Seit 2014 wohne ich in München. Hier bin ich als Klavierlehrer in verschiedenen Musikschulen und auch an der Münchner Volkshochschule tätig. Ich bin Mitglied im Tonkünstlerverband Bayern e.V.

 

Für einen Konzert nehmen Sie bitte den Kontakt mit mir auf.